EMAA-Studie

EMAA-Studie

EMAA-Studie für Patienten mit moderater Aplastischer Anämie

Erwachsene Patienten mit erworbener moderater Aplastischer Anämie (mAA) ohne spezifische Vortherapie haben die Möglichkeit, an der von der Uniklinik Ulm initiierten EMAA-Studie teilzunehmen (Eltrombopag bei Moderater Aplastischer Anämie). Sie erhalten dabei entweder Ciclosporin und Eltrombopag oder Ciclosporin und ein Placebo. Ziel der Studie ist es, die Wirksamkeit und Sicherheit der Kombinationstherapie von Ciclosporin und Eltrombopag zu überprüfen. Es können sowohl transfusionsunabhängige als auch transfusionsabhängige Patienten eingeschlossen werden.

Eine moderate Aplastische Anämie liegt vor, wenn das Knochenmark zu wenig Zellen enthält und zwei der folgenden Kriterien erfüllt sind:

Neutrophile (ANC) weniger als 1.2 G/l
Retikulozyten (noch nicht ausgereifte rote Blutkörperchen) weniger als 60 G/l
Thrombozyten (Plättchen, PLT) weniger als 70 G/l
signifikante Symptome

Einschlusskriterien

bei Transfusionsunabhängigkeit: (mindestens ein Kriterium)
Neutrophile (ANC) weniger als 1.0 G/l
Hämoglobin (HGB, Hb) < 8.5 g/dl oder ca. 5,28 mmol/L
Thrombozyten (Plättchen, PLT) < 30 G/l
signifikante Symptome

bei Transfusionsabhängigkeit: (mindestens ein Kriterium)
mehr als 4 EKs in 12 Wochen (EK = Erythrozytenkonzentrat)
therapeutische TK-Gabe (TK = Thrombozytenkonzentrat) bei Blutungen/Blutungszeichen
prophylatische TK-Gabe bei weniger als 10 G/l Thrombozyten

Studienorte:
Aachen, Basel, Berlin, Chemnitz, Essen, Hamburg, Hannover, Ulm

Das unabhängige Data Safety Monitoring Board hat kürzlich eine Risisko-Nutzen-Bewertung der Studie vorgenommen und ihre Fortführung empfohlen.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Studie. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Höchsmann, E-Mail b.hoechsmann(at)blutspende.de.